www.Gutshaus-Protzen.de Auszug aus dem Tagebuch 1945 von Frau Thea Unzner geb. Jammermann (Frl. Thea Jammermann war seit Herbst 1944 als Gutssekretärin in Protzen; auf dem Bild ist sie links zwischen dem 3. und 4. Sohn des Gutsbesitzers Hans- Günther Legde zu sehen, der dieses Foto wahrscheinlich aufgenommen hat. In dem Tagebuch sind auch die Tage der Geburt - 14.1.1945- und der Taufe - 18.3.1945 von Rudolf Legde, dem 5. Sohn, beschreiben. Am gleichen Tag wurde Hans Christian, der älteste Sohn, in Protzen konfirmiert. ) 1. Januar 1945 Wieder ein neues Jahr, wieder sitze ich woanders, nicht zu Hause. Wieder haben die Glocken geläutet, aber nur ganz kurz und es war noch kein Friedensgeläut. Jahreswende 1944/45 - was wird uns die Zukunft bringen? 6. 1. 1945 Wenn ich so lange nicht mehr in mein Tagebuch schreibe, habe ich entweder keine Zeit oder jemand bekommt schöne, lange Briefe von mir. Ich habe viel zu tun und schreibe viele Briefe. Alle Tage ist Alarm, oft abends und nachts noch einmal. Berlin kriegt keine Ruhe. 14. 1. 45 Heute kam der Sonntagsjunge (Anmerkung: Rudolf Legde, 5. Sohn von Hans-Günther Legde). Um 7 Uhr morgens, 8 Tage zu früh. Zum ersten Mal habe ich ein 2 Stunden altes Kind gesehen, so ganz klein und winzig lag es in den Kissen. Die Kinder wollen immer wieder Märchen von mir hören, Dankward, Paola und Wolf- Günter. Ich bin heute schon ganz heiser vom sprechen.